Video Tipp: Nähmaschine starten, ohne Angst

Video Tipp: Nähmaschine starten, ohne Angst

3 Tipps: Nähmaschine starten, ohne Angst

Du willst ENDLICH nähen lernen, deine Nähmaschine starten!

Deine Nähmaschine steht schon lange im Karton oder ist kurz nach dem Auspacken wieder da drin verschwunden? Du weißt einfach nicht, wo und wie du anfangen sollst.

Außerdem willst du ja nichts kaputt machen. Und dann diese Frage im Hinterkopf, bin ich überhaupt handwerklich begabt oder sogar kreativ?

Aber mit dieser Herangehensweise kommst du keinen Schritt weiter, oder?

Mein Tipp, fange einfach an, das ist der beste Weg um etwas Neues zu lernen.

Kommt dir das bekannt vor?

Die Oma oder Mama hatten eine Nähmaschine, mit der viel für dich und euch genäht wurde. An die Maschine aber durftest nicht, damit nichts kaputt geht.  Dieses Gefühl, du kannst etwas kaputt machen, das wirklich schlim ist, hat sich leider in deine Erinnerung ans Nähen eingeschlichen und kommt bei jedem zarten Versuch, nun doch mal mit dem Nähen lernen zu starten wieder zum Vorschein.

Leider hat deine Oma, außer das Verbot an die Nähmaschine zu gehen, dir nichts über das Nähen beigebracht oder richtig erklärt. So ging dieses Thema mit der Zeit einfach an dir vorbei.

Schade oder, denn nun würdest du gern auf dieses Wissen und Können zurückgreifen.

Oder macht dir eher der Gedanke zu schaffen, dass du vielleicht nicht kreativ genug sein könntest oder, ein noch fieserer Gedanke, du bist handwerklich überhaupt nicht geschickt. (Auch so ein innerer Gedanke, der uns irgendwann mal eingepflanzt wurde und den wir nun mit uns rumschleppen.)

Tja und mit dieser Einstellung sitzt du nun vor deiner Maschine und glaubst, das ist alles mega kompliziert. So viele Knöpfe, Hebel oder Rädchen, das sieht ja auf den ersten Blick auch wirklich schwierig aus.

Ich möchte, dass du dich ein wenig locker machst, es ist nicht sooo kompliziert, schließlich ist es ja auch nur ein Haushaltsgerät 🙂

Warum solltest du überhaupt mit Nähen anfangen?

Hier einige Ideen für dich:

  • das Nähen deine Kreativität anregt
  • du die Gelegenheit hast, endlich mal wieder etwas mit den Händen zu erschaffen, an dem du dich lange erfreuen kannst, auch wenn es nicht perfekt ist
  • man es schnell und unkompliziert in deiner Wohnung umsetzen kannst
  • es wunderbar mit Freundinnen gemacht werden kann (Handarbeit hat Frauen schon immer eng miteinander verbunden)
  • eigene Ideen können umgesetzt werden können
  • dein Gefühl für Farben und Formen entwickelt sich auf diese Weise von selbst
  • Vorstellungskraft und räumliches Denken werden geschult
  • anderen eine Freude mit Selbstgenähtem machen
  • die Bewunderung anderer für das Selbstgemachte erhalten
  • und vieles andere

Wenn ich aber all diese Punkte zusammen fassen sollte so bleibt für mich der Satz “NÄHEN MACHT GLÜCKLICH” und das solltest DU unbedingt ausprobieren.

 

So startest du mit der Nähmaschine, ohne gleich den Mut zu verlieren. 

Pack doch die Nähmaschine mal aus, bau sie vor dir auf, stecke den Netzstecker in die Steckdose und das Fußpedal in die Nähmaschine. In der Regel hast du an der rechten Seite einen ganz einfachen An- und Ausschalter. Wenn du ihn bedienst, geht das Licht an der Nähmaschine an und je nach Modell, also diejenigen die einen Computer drinnen haben tun das, ruckelt sie sich ein wenig zurecht.

Ich warte gerade mal, damit du auch wirklich gleich beginnst.

  • grins
  • grinsgrins

Hast du es ????

Sieht doch schön aus, so eine Nähmaschine, mit Liebe und gutem Willen bereitgestellt, oder?

Schau sie dir mal ganz ohne Vorbehalt und Stimmen von Oma und Mama im Kopf, an. Was siehst du?

Ein aufgeräumtes Arbeitsfeld mit Tasten, Knöpfen und Rädchen.

Auf der Maschine oben, wirst du sicher auch einige Zahlen und/oder Striche sehen. Was zeigen sie und denke bitte jetzt nicht zu kompliziert, wie gesagt, es ist ein Haushaltsgerät keine Wissenschaft:-)

Nimm dir wirkliche einen Moment Zeit um euch kennen zulernen. Die Nähmaschine hat das Zeug dazu eine liebe Freundinnen zu werden.

Nun aber genug der Worte, lass uns doch beginnen, du willst es schließlich wagen und deine Nähmaschine starten.

3 Tipps für den Start an der Nähmaschine in einem Video zusammengestellt.

Folgende Punkte erkläre ich dir:

  • nutze das Handrad richtig
  • der Weg des Oberfadens zur Nähmaschinennadel
  • so legst du den Stoff in die Nähmaschine
  • wo hörst du nach dem Nähen auf

Das ist natürlich nur der Anfang, aber vielleicht hilft es dir schon ein wenig weiter.

Ich möchte dich ermutigen einfach loszulegen, lass den Perfektionismus draußen, der hat beim Erlernen eines neuen Hobbys nicht zu suchen!

Mit meinen Onlinekurs zum Nähen lernen kannst du gleich starten.

Nutze jetzt den Rabattcode Kurs20 und spare 30,00 €

Weißt du noch wie du z.B. deine erste Fahrstunde bekommen hast? Wie hat sich dein Fahrstil verändert, wie lässig kannst du heute durch die Straßen cruisen. Genauso ist es mit dem Nähen lernen auch. Geschwindigkeit kommt mit der Sicherheit und am Anfang erscheint einem alles zu viel.  Konzentriere dich auf eine Sache und nimm langsam aber beständig Neues dazu.

Was sollte dein erstes Nähprojekt sein? 

Lass es auch hier echt ruhig angehen. Auch wenn es langweilig klingt, an einem selbstgenähtem Kissen kannst du bereits erleben, was selber Nähen heißt und wie viel Freude dir dein erstes Projekt bereiten kann.

Ein Rock, ein Shirt oder eine Hose, auf wenn auf der der Anleitung steht dass dieses Teil auch für Nähanfänger geeignet ist, ist definitiv kein gutes erstes Nähprojekt. Du holst dir nur den Frust, weil du bereits mit schwierigen Stoffen zu tun hast, die Anleitungen, samt Schnittmuster sind beim Nähstart auch nicht leicht zu verstehen. Das Ende dieses Ausflugs ist dann, die Maschine wandert wieder zurück in den Karton, der angefangene Stoff landet in einer der hintersten Ecken im Schrank und der Start an der Nähmaschine ist auf halber Strecke abgebrochen wurde. Obwohl es in diesem Fall noch nicht mal an der Nähmaschine lag.

Da möchtest auf einer alten Nähmaschine starten

Du hast ein älteres Modell, kein Problem, du kannst hier meine Tipps zum Nähmaschinen Start auf einer alten Nähmaschine nachlesen und ebenfalls ein Video dazu anschauen.

Was steht dir nun noch im Wege, um die Nähmaschine zu starten? Hast du weitere Fragen, so hinterlasse mir einen Kommentar und ich beantworte gern deine Fragen.

 

Nutze jetzt den Rabattcode Kurs20 und spare 30,00 €

Sei kreativ, wage deine ersten Schritte an die Nähmaschine.

Comments (2)

  • Waltraud Planchart

    Hallo,
    mich irritiert bei dem Video total, dass alles seitenverkehrt ist (sogar die Schrift auf der Maschine). Für mich als Anfängerin wäre es sicherlich einfacher, die Abläufe genauso zu sehen, wie ich sie an meiner eigenen Maschine sehe. Oder ist das eine Maschine für Linkshänder??

    Etwas irritiert
    Waltraud

    18 Januar 2018 at 16:55 Antworten
    • Grit Hoff

      Hallo Waltraud,
      vielleicht ist es nicht mehr wichtig, wollte es dir aber trotzdem noch schreiben. Ich konnte jetzt das Video mit Hilfe eines Computerprogrammes drehen. Nun stimmt die Ansicht. Herzliche Grüße,
      Grit

      21 Februar 2018 at 16:32 Antworten

Leave a Comment

Your email address will not be published.