Nähen ist Frauenpower - wir helfen

Anderen zu helfen ist nicht nur für mich selbstverständlich. Bereits 2009 habe ich damit begonnen, andere nähbegeisterte Frauen im Atelier zu versammeln.

Wir nähen Herzkissen für Frauen, die an Brustkrebs erkrankt sind. Seit 2016 nähen wir in meinem Atelier außerdem ehrenamtlich sogenannte Nesteldecken für Menschen mit Demenz.

Auf diese Weise verbindet sich die Möglichkeit, anderen zu helfen mit dem was wir lieben, Nähen.

Übrigens, ist das Atelier für sein Engagement 2012 und 2016 mit der “Goldenen Lilie” Wiesbaden, einer Auszeichnung in Anerkennung für besonderes gesellschaftliches Engagement, geehrt worden.

Herzkissen

Was sind Herz-Kissen?

Die Herzkissen werden mit längeren “Ohren” genäht und sind für Frauen, die an Brustkrebs erkrankt sind. Die Kissen können unter den Arm gelegt werden und lindern dort den Wundschmerz. So werden z.B. Stöße abgefedert und der Druck von der OP-Narbe genommen.

Woher stammt die Idee der Herzkissen?

Die Idee kommt aus den USA. Mittlerweile gibt es auch in Deutschland in vielen Städten Herz-Kissen-Aktionen, bei denen durch die Spenden und den Einsatz von Frauen regelmäßig Kissen für die Betroffenen genäht werden.

Für wen sind die Herzkissen?

Ich stehe in Kontakt mit den Brustkrebszentren des JoHo und der Asklepiosklinik, sowie der HSK Klinik in Wiesbaden und dem Krankenhaus in Rüsselsheim. Die Kissen werden dort kostenlos an die betroffenen Frauen weitergegeben.

Willst du mitmachen?

Der nächste Termin zum Herzkissen nähen ist am Samstag, 24.11.2018 von 15-18 Uhr.

Wir freuen uns über Stoffspenden aus Baumwollstoff, Füllmaterial (wir verwenden das Inneleben der Kissen von IKEA). Oder du nähst bei einem unserer nächsten Treffen einfach mit. Du meinst du kannst nicht gut genug nähen, dann gibt es auch “Arbeit” zum Ausschneiden, Stopfen oder Einpacken. Der nächste Termin wird immer per Nerwsletter bekanntgegeben.

Du kannst dich ganz einfach in den Newsletter eintragen, oder wenn du Fragen hast, nutze das Kontaktformular.

Benötigst du ein Kissen?

Möchtest du ein Kissen für eine Freundin, Schwester, Nachbarin, die an Brustkrebs erkrankt ist? Gern sende ich dir kostenlos ein Kissen zu. Schicke mir einfach eine Nachricht über das Kontaktformular.

Nesteldecken

Demenzkranke Patienten sind oft sehr unruhig und zupfen und zerren an sich oder ihrer Kleidung.

Als Beschäftigung kann die Nestel- oder Fühldecke dienen. Die demenziell erkrankten Menschen gehen mit ihren Händen auf die Suche nach sogenannten Spürinformation. Diesem Bedürfnis können sie mit dieser Decke nachkommen.

Die Oberseite der Decke  wird aus verschiedenen Stoffquadraten zusammengesetzt.

Stoffe, die bei den Patienten Aufmerksamkeit erregen werden für diese Decken verwendet. Das sind  Baumwollstoffen, Fellstoffe, Samt, Frottee, Cord, Jeansstoff, Seide, Stoffstücke mit Reißverschlüssen oder Taschen (z.B von Jeans). Auch bunte, gemusterte Stoffe und Motivstoffe können bei den Patienten positive Empfindungen hervorrufen.

Meistens legen sich die Patienten die Decken auf den Schoß und zupfen und nesteln daran.

Hier unten kannst du einige Beispiele sehen.

4 Quilts für Biebrich

Dieses Projekt sticht ein bisschen aus der Reihe.

Durch ein Anfrage aus dem Katharinennstift kam es, das ich verschiedene Wandquilts für die Aufenthaltsräume kreieren durfte.

Hier kannst du die Geschichte der “Vier Farben Biebrichs” lesen.

Wandquilt “Gibb” 

Du hast Fragen oder möchtest mitmachen?

Name *

E-Mail-Adresse *

Kursname *

Fragen

Datenschutz *

* Pflichtfelder