Atelier-Spirit: Was hat Wissen mit Kreativität zu tun?

Atelier-Spirit: Was hat Wissen mit Kreativität zu tun?


Ich möchte ein paar Zeilen zu einem meiner Lieblingsthemen mit dir teilen. Es geht um die Kreativität.

Viele von uns behaupten ja steif und fest, sie wären überhaupt nicht kreativ und grübeln schon bei der Aufgabe, einen Kreis zu zeichnen. Versteh mich bitte nicht falsch, ich meine das gar nicht abschätzig, denn meiner Meinung nach, sind diese Gefühle und Gedanken, die wir hierzu über uns selbst glauben, das Ergebnis vieler Schuljahre und gemeiner Äußerungen aus dem nahen und weiteren Umfeld.

Ein Gedanke dazu, den ich im Podcast “Kreativ-Los, von Laura Helena Rubahn” gehört habe und heute an dich weitergeben möchte.

Was hat Wissen mit Kreativität zu tun?

Was glaubst du, woher kreative Ideen kommen?

Ich kann dich beruhigen, kreative Ideen kommen nicht aus dem Nichts. Sie kommen nicht einfach zu auserwählten Menschen geflogen. Jeder von uns kann kreative Ideen haben. Denn die Voraussetzung für Kreativität ist Wissen. Ja, genau, Wissen!

Warum?

Erst wenn wir uns intensiv mit einem Thema beschäftigen, ist unser Gehirn bereit, mit dem erworbenen Wissen neue, produktive Ideen zu entwickeln. Dann hast du plötzlich das Gefühl, dass du von der Muse geküsst wirst. Vielleicht entwickelt sich auch ganz unverhofft das Gefühl von – in den Flow kommen. Wenn du dich beobachtest, so wirst du sicher feststellen, dass du bei den Themen, mit denen du dich tiefer beschäftigst, auch die besten Ideen hast, oder?
Umgekehrt, hast du keine Ahnung von dem, was du tun willst, so kommen auch keine guten und schon gar nicht kreative Ideen zu dir.

Kreativität bedeutet, Ideen zu haben und umzusetzen.

Für die Umsetzung aber, benötigst du Wissen.
Du wirst kein Modedesigner, wenn du dir eine Modezeitung und eine Nähmaschine kaufst. Du wirst kein Koch, wenn du dir einen Kochtopf und teure Messer kaufst. Du wirst kein Fotograf, wenn du dir einen Fotoapparat kaufst.

Um gut und kreativ zu werden musst du dir Wissen aneignen. Und das, ist in unserer Wissensgesellschaft zum Glück kein Problem. Du kannst zu fast allem was du lernen möchtest, erste Informationen im Internet finden, es gibt wohl kein Thema, zu dem noch kein Buch geschrieben wurde. Es gibt Kurse, Workshops, Onlineworkshops und Ausbildungsmöglichkeiten.

Sein Wissen zu erweitern ist für uns heute kein Problem. Mit Wissen zu einem Thema, das dich wirklich interessiert, kommen dann auch die kreativen Ideen, egal was dir dein Unterbewusstsein, dein Gegenüber oder wer auch immer einreden möchte.

Wenn du deinem Wissen vertraust und lernst wieder mehr auf deine innere Stimme zu hören, so fängt auch deine Kreativität wieder an zu wachsen. Denn sie ist immer in dir.

Ein Zitat von Elizabeth Gilbert dazu, das mir immer wieder Vertrauen in meine Fähigkeiten gibt, schreibe ich dir zum Abschluss noch dazu.

“Wenn du lebst, bist du eine kreative Person.
Du und ich und alle, die du kennst, stammen von Zehntausenden von Jahren von Machern ab.
Dekorateure, Tüftler, Geschichtenerzähler, Tänzer, Entdecker, Geiger, Trommler, Baumeister, Züchter, Problemlöser und Verschönerern
– das sind unsere gemeinsamen Vorfahren.”   

Sei neugierig und vertraue dir, dann wirst du erkennen, dass auch du wirklich kreativ bist.

No Comments

Leave a Comment

Your email address will not be published.